Ausbildungsbeginn für Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker im Brandenburgischen IT-Dienstleister

Am 17.08.2018 starteten drei Auszubildende in eine interessante dreijährige Berufsausbildung

Der Erste Geschäftsführer des ZIT-BB Josef Nußbaum begrüßte die neuen Auszubildenden des Brandenburgischen IT-Dienstleisters (ZIT-BB) Emilie Hoffmann, Enzo Wegener und Richard von Schütz.

Er unterstrich, wie wichtig eine solide  und zukunftsorientierte Ausbildung in der heutigen Zeit ist und welchen hohen Stellenwert  die Gewinnung von Nachwuchskräften im IT-Bereich und speziell im  Brandenburgischen IT-Dienstleister einnimmt.

Die Ausbildung zum Beruf des Fachinformatikers im dualen System umfasst den Berufsschulunterricht am Oberstufenzentrum Teltow und die Praxis im ZIT-BB.

Die drei Auszubildenden werden in den kommenden Wochen und Monaten sowohl das Installieren, Betreuen und Administrieren von Rechnernetzen, als auch das Programmieren und Anpassen von Software erlernen. Ebenfalls zu den Lerninhalten der kommenden 3 Jahre gehören das betriebswirtschaftliche Analysieren, die Projektarbeit, die Kommunikationstechniken, die Kundenorientierung bzw. die Kundenbetreuung und vieles mehr.

Nach bestandener Abschlussprüfung bestehen in der Regel gute Chancen für eine Übernahme nach der Ausbildung.

Wie in den vergangenen Jahren bereits mehrfach erfolgreich erprobt, können die Auszubildenden eine Verkürzung der Ausbildungszeit auf 2 ½ Jahre beantragen, wenn zu erwarten ist, dass das Ausbildungsziel in der gekürzten Zeit erreicht wird.

Für die Berufsausbildung wünschte Herr Nußbaum der künftigen Fachinformatikerin und den künftigen Fachinformatikern viel Erfolg und Freude.

Begrüßung der AzubisNeues Fenster: Bild vergrößernv.l. Herr Nußbaum, 1.GF ZIT-BB, Herr Richard Hilmar von Schütz, Azubi, Frau Emilie Hoffmann, Azubi, Herr Enzo Wegener, Azubi, Frau Wolf, Leiterin IT-Schulungszentrum ZIT-BB © ZIT-BB

Ansprechpartner: Frau Wolf

Letzte Aktualisierung: 21.08.2018

Ansprechpartner