Neues Rechenzentrum des Brandenburgischen IT-Dienstleister hat vollständigen Betrieb aufgenommen

Der Brandenburgische IT-Dienstleister (ZIT-BB) hat den vollständigen Betrieb des neuen Rechenzentrums in Berlin Spandau aufgenommen. Das ehemalige Rechenzentrum wurde außer Betrieb genommen und alle Systeme bzw. Medien abgeschaltet.

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Verfahrens- und Systemumzüge in das neue Rechenzentrum laufen alle vom ZIT-BB betreuten IT-Systeme und Fachanwendungen für die Landesverwaltung Brandenburg stabil und sicher im hochmodernen Rechenzentrum. Die Herausforderung der zurückliegenden Monate bestand darin, die über 300 Fachverfahren und über 1.000 komplexen Infrastruktursysteme innerhalb eines guten halben Jahres bei laufendem Betrieb und möglichst ohne  Störungen in das neue Rechenzentrum umzuziehen und dort neu zu implementieren. In 11 Umzugswellen konnten alle IT-Verfahren und Infrastruktursysteme erfolgreich in das  Rechenzentrum des ZIT-BB übergeleitet werden, ohne das es dabei zu nennenswerten Unterbrechungen des laufenden Dienstbetriebes der Brandenburger Landesbehörden bzw. unplanmäßigen Systemausfällen kam. Voraussetzung hierfür waren zahlreiche Schwenkungen der Providernetzverbindungen von der Potsdamer Dortustraße zum neuen Rechenzentrum.

Mit der Etablierung eines modernen und leistungsfähigen Rechenzentrums für das Land Brandenburg wurde nicht nur eine den Erfordernissen der IT-Systeme der Landesverwaltung Brandenburg angepasste funktionale und sichere Gebäudeinfrastruktur bereitgestellt, sondern auch die Konsolidierung und Modernisierung der IT-Infrastruktur weiter konsequent vorangetrieben, um den zukünftigen Herausforderungen bei der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung begegnen zu können. Dazu gehört auch ein hoher Grad an Virtualisierung sowohl für den Storage- als auch Serverbereich und eine Neukonzeption der Netzinfrastruktur des Rechenzentrums.

Mit der Außerbetriebsetzung des alten Rechenzentrums in der Potsdamer Dortustraße befindet sich das Umzugsprojekt auf der Zielgeraden. Der begonnene Rückbau des ehemaligen Rechenzentrums ist der letzte Meilenstein, um die Liegenschaft wie geplant zum Ende des Jahres 2018 an die Stadt Potsdam zu übergeben.   

 

Josef Nußbaum

Erster Geschäftsführer ZIT-BB

Download
Letzte Aktualisierung: 25.09.2018

Ansprechpartner