Sie sind hier: Start
  • Bild: Fotografie des Haupteingangs der Potsdamer Liegenschaft
  • Bild: Grafische Darstellung des Slogans des ZIT-BB
  • Bild: Fotografie des Innenhofes der Potsdamer Liegenschaft
  • Bild: Grafische Darstellung einiger Zuständigkeiten des ZIT-BB
  • Bild: Bild des Foyers des Brandenburgischen IT-Dienstleisters
  • Bild: Fotografie des Innenhofes der Potsdamer Liegenschaft

Der Brandenburgische IT-Dienstleister (ZIT-BB) ist der zentrale IT-Dienstleister für die unmittelbare Landesverwaltung Brandenburg und steht für effizienten und professionellen IT-Service aus einer Hand. Als Landesbetrieb mit rd. 400 Beschäftigten gehört der ZIT-BB seit seiner Errichtung am 1. Januar 2009 zum Geschäftsbereich des Ministeriums des Innern und für Kommunales Brandenburg (MIK) und untersteht der Dienst- und Fachaufsicht des MIK.

Zum umfangreichen Aufgabenportfolio des Brandenburgischen IT-Dienstleisters gehören u. a. die Planung, Steuerung sowie der Betrieb der technischen Infrastruktur der obersten Landesbehörden und ihrer nachgeordneten Behörden und Einrichtungen und die Verfahrensentwicklung, -pflege und -betreuung von Querschnittsverfahren und ressortübergreifender  Fachverfahren. Des Weiteren obliegt dem Landesbetrieb das Sicherheitsmanagement für die IT-Infrastruktur der Landesverwaltung und das IT-Projektmanagement. Als Registerbehörde führt der ZIT-BB das Landesmelderegister Brandenburg.

Mit dem Brandenburgischen E-Government-Gesetz – (BbgEGovG) wurde die rechtliche Ausgestaltung für die Digitalisierung der Verwaltung in Brandenburg geschaffen. Das BbgEGovG verfolgt u. a. das Ziel, IT-Basiskomponenten Ebenen übergreifend für Land und Kommunen bereit zu stellen. Hierbei nimmt der ZIT-BB eine Schlüsselrolle was die Einrichtung und den Betrieb der IT-Basiskomponenten angeht ein und wird perspektivisch noch intensiver als bisher mit den Kommunen zusammenarbeiten. Dies betrifft gleichermaßen das Thema der IT-Sicherheit insgesamt und des Computersicherheits-Ereignis- und Reaktionsteam (CERT).

Für die Ausgestaltung elektronischer Arbeits- und Kommunikationsprozesse stellt der ZIT-BB allen Behörden und Einrichtungen der Landes- und Kommunalverwaltungen ein umfangreiches Bündel an leistungsfähigen und kundenorientierten IT-Dienstleistungen in der Fläche des Landes Brandenburg zur Verfügung, welches fortlaufend aktualisiert und erweitert wird. Gleichzeitig wird durch den ZIT-BB der technische Betrieb zahlreicher elektronischer Informations- und Serviceangebote für die Bürger und die Wirtschaft sichergestellt.

Der Brandenburgische IT-Dienstleister (ZIT-BB) ist der zentrale IT-Dienstleister für die unmittelbare Landesverwaltung Brandenburg und steht für effizienten und professionellen IT-Service aus einer Hand. Als Landesbetrieb mit rd. 400 Beschäftigten gehört der ZIT-BB seit seiner Errichtung am 1. Januar 2009 zum Geschäftsbereich des Ministeriums des Innern und für Kommunales Brandenburg (MIK) und untersteht der Dienst- und Fachaufsicht des MIK.

Zum umfangreichen Aufgabenportfolio des Brandenburgischen IT-Dienstleisters gehören u. a. die Planung, Steuerung sowie der Betrieb der technischen Infrastruktur der obersten Landesbehörden und ihrer nachgeordneten Behörden und Einrichtungen und die Verfahrensentwicklung, -pflege und -betreuung von Querschnittsverfahren und ressortübergreifender  Fachverfahren. Des Weiteren obliegt dem Landesbetrieb das Sicherheitsmanagement für die IT-Infrastruktur der Landesverwaltung und das IT-Projektmanagement. Als Registerbehörde führt der ZIT-BB das Landesmelderegister Brandenburg.

Mit dem Brandenburgischen E-Government-Gesetz – (BbgEGovG) wurde die rechtliche Ausgestaltung für die Digitalisierung der Verwaltung in Brandenburg geschaffen. Das BbgEGovG verfolgt u. a. das Ziel, IT-Basiskomponenten Ebenen übergreifend für Land und Kommunen bereit zu stellen. Hierbei nimmt der ZIT-BB eine Schlüsselrolle was die Einrichtung und den Betrieb der IT-Basiskomponenten angeht ein und wird perspektivisch noch intensiver als bisher mit den Kommunen zusammenarbeiten. Dies betrifft gleichermaßen das Thema der IT-Sicherheit insgesamt und des Computersicherheits-Ereignis- und Reaktionsteam (CERT).

Für die Ausgestaltung elektronischer Arbeits- und Kommunikationsprozesse stellt der ZIT-BB allen Behörden und Einrichtungen der Landes- und Kommunalverwaltungen ein umfangreiches Bündel an leistungsfähigen und kundenorientierten IT-Dienstleistungen in der Fläche des Landes Brandenburg zur Verfügung, welches fortlaufend aktualisiert und erweitert wird. Gleichzeitig wird durch den ZIT-BB der technische Betrieb zahlreicher elektronischer Informations- und Serviceangebote für die Bürger und die Wirtschaft sichergestellt.


Weiterlesen ...: Historie

Historie

Hier finden Sie die Historie und Meilensteine des Brandenburgischen IT-Dienstleisters. Historische Eckdaten und bedeutende Veränderungsprozesse werden in einem Zeitstrahl dargestellt. Weiterlesen ...

Weiterlesen ...: Fortbildungen

Fortbildungen

Informieren Sie sich über aktuelle Schulungsangebote des IT-Schulungszentrums des Brandenburgischen IT-Dienstleisters. Das IT-Fortbildungsprogramm bietet ein Angebot von mehr als 200 verschiedenen IT-Themen. Bestimmt ist auch für Sie das Richtige dabei! Weiterlesen ...

Weiterlesen ...: Landesmelderegister

Landesmelderegister

Der Brandenburgische IT-Dienstleister führt als Registerbehörde ein Landesmelderegister, welches den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Behörden ermöglicht, rund um die Uhr sichere Melderegisterauskünfte automatisiert und synchron abzurufen. Weiterlesen ...

Aktuelles